„Auf meinen jetzigen Job hat mich das HARIBO-Trainee­programm bestens vorbereitet. Es ist toll, wie man hier gefördert wird. Das hätte ich mir nie träumen lassen, als ich beim Kinder­karneval HARIBO-Süßigkeiten aufgefangen habe.“
-
Oliver Schmitz
Programmierer
Ehem. Trainee Informationstechnologie

Fair Company

HARIBO beteiligt sich an der Initiative "Fair Company". Mit der Initiative zeichnet das Job- und Wirtschaftsmagazin "karriere" Unternehmen aus, die für eine neue Ethik in der Arbeitswelt stehen und Absolventen eine faire Chance geben.

Für HARIBO ist es außerordentlich wichtig, junge Talente zu fördern und ihnen einen erfolgreichen Start in die Berufswelt zu ermöglichen.

Daher bieten wir Studenten, die sich noch im Studium befinden, die Möglichkeit, während eines Praktikums bei HARIBO wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln. Hochschulabsolventen hingegen erhalten durch unser internationales Trainee-Programm einen professionellen Berufstart und damit die Chance auf eine erfolgreiche Laufbahn im Hause HARIBO.

Fair Companies

  • bieten Praktika vornehmlich zur beruflichen Orientierung während der Ausbildungsphase an
  • substituieren keine Vollzeitstellen durch Praktikanten, vermeintliche Volontäre, Hospitanten o.ä.
  • vertrösten keinen Hochschulabsolventen mit einem Praktikum, der sich für eine feste Stelle beworben hat
  • ködern keinen Praktikanten mit der vagen Aussicht auf eine anschließende Vollzeitstelle
  • zahlen Praktikanten eine faire Aufwandsentschädigung

 

HARIBO geht noch weiter: über die Regeln der Initiative hinaus haben wir uns dazu entschieden, sowohl pflichtige als auch freiwillige studentische Praktika mit dem Mindestlohn zu vergüten.

Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso.