Diese Seiten sind für das Querformat optimiert. Bitte drehen!

HARIBO-Fruchtgummi – die Zutaten

HARIBO stellt hohe Anforderungen an die Grundbestandteile seiner Produkte. Nur absolut einwandfreie Rohstoffe finden in HARIBO-Produkten Verwendung.
Fruchtgummiprodukte bestehen aus einer Mixtur von Glukosesirup (macht sie durchsichtig), Zucker und Dextrose (machen sie süß) sowie Gelatine (macht sie „gummig“). Hinzu kommen Frucht- und Pflanzenkonzentrate, Aromen, Stärke und etwas Citronensäure.

Gelatine – die Alternative zu Gummi arabicum

Zur Herstellung von Fruchtgummiprodukten setzt HARIBO als Grundstoff seit den 80er-Jahren statt des bis dahin gebräuchlichen Gummi arabicums in der Regel Schweineschwartengelatine ein. Gelatine enthält weder Fett noch Kohlenhydrate. 

Stärke und Agar-Agar

Einige Fruchtgummiprodukte werden auch mit Hilfe von Stärke oder Agar-Agar, einer tropischen Algenart, erzeugt (z.B. SAURE GURKEN oder KIRSCH-COLA). Diese Artikel können problemlos auch von Vegetariern oder Menschen islamischen Glaubens verzehrt werden.

Die Farben – reine Naturprodukte

Seit Ende der 80er-Jahre erhalten HARIBO-Produkte ihr buntes Aussehen durch die Verwendung von Frucht- und Pflanzenkonzentraten. Mischungen aus Fruchtzubereitungen wie Schwarze Johannisbeere, Orange, Zitrone, Holunderbeere, Rote Johannisbeere, Aronia, Traube, Spinat, Brennnessel, Passionsfrucht, Mango, Karotte, Kiwi und Apfel ergeben die entsprechend benötigten Farbtöne.

HARIBO-Kombiprodukte

HARIBO-Kombiprodukte werden hergestellt aus Zucker, braunem Zuckersirup, Gelatine, Glukose, Frucht- und Pflanzenkonzentraten sowie Aromen, kombiniert mit Lakritz. Besonders beliebt sind auch mehrlagig gegossene Kombinationen aus Fruchtgummi-, Konfekt- und Schaummasse.

Herstellung

Fruchtgummi Herstellung

So kommen die GOLDBÄREN in die Tüte!

mehr zur Herstellung erfahren

Sie verwenden einen veralteten Browser. Wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser, damit diese Website richtig angezeigt werden kann.