In guter Gesellschaft

Wir sind Teil der Gesellschaft. Deshalb wollen wir zu ihrer zukunftsfähigen Entwicklung beitragen.

Familie steht mit Einkaufswagen vor Supermarkt Parkplatz
Familie steht mit Einkaufswagen vor Supermarkt Parkplatz

Wir sind ein Teil der Gesellschaft, in der wir als Unternehmen arbeiten. Und unser Umfeld ist facettenreich: Vielfältige Anspruchsgruppen (sog. Stakeholder) tragen ihre Erwartungen an uns heran. Diese Erwartungen mit unseren eigenen in Einklang zu bringen und in unserem Handeln zu berücksichtigen, ist auch ein Teil der Verantwortung von HARIBO. Darüber hinaus verfolgen wir selbst den Anspruch, unseren Teil zu einer zukunftsfähigen Entwicklung unseres Umfeldes beizutragen.

Engagement und Entwicklung – HARIBO als Mitglied der Gesellschaft

Freiwilliges gesellschaftliches Engagement (sog. Corporate Citizenship) ist für uns Teil unseres unternehmerischen Handelns, denn: Wir sind fest in die kommunalen Strukturen an unseren Standorten eingebunden.

Debatten mitgestalten

Unsere Produkte begleiten viele Menschen in mehr als 100 Ländern. Allein deshalb hat unser Engagement auch eine gesellschaftspolitische Seite – beispielsweise in den öffentlichen Debatten über Ernährung oder Umwelt. HARIBO bringt sich aktiv in unterschiedlichen Netzwerken und Initiativen ein, um nachhaltige Lösungen für wichtige Fragen mitzugestalten.

  • Die Initiative für verantwortungsvolle Gewinnung von Carnauba-Wachs (IRC)
  • Das weltweite Netzwerk von Universitäten, Studierenden und Unternehmenspartnern für nachhaltige Entwicklung Enactus
  • Die sektorübergreifende Initiative European Plastics Pact (HARIBO UK)

Verbraucher – verantwortungsvolle Qualität für alle

Unsere Verbraucher sind – neben unseren Mitarbeitern – unsere wichtigste Anspruchsgruppe. Seit 1920 verlassen sie sich darauf, von HARIBO hochwertige Süßwaren zu erhalten. Seit 1935 schenken sie uns auch international ihr Vertrauen.

Heute entsprechen wir den Verbrauchervorlieben weltweit mit rund 1 000 verschiedenen Produkten – und ergänzen unser Angebot rund um unser etabliertes Kernsortiment. Verbraucher, die zum Beispiel hochwertige vegetarische oder zuckerreduzierte Süßwaren bevorzugen, werden bei HARIBO ebenso fündig wie solche, die aus religiösen Gründen auf bestimmte Zutaten verzichten möchten. Allen Erzeugnissen gemein ist unser konsequenter Anspruch an den unverwechselbaren Geschmack von HARIBO sowie die typische Textur.

Für uns ist entscheidend: Unsere Verbraucher sollen sich auch zukünftig auf hochwertige und verantwortungsbewusst hergestellte Süßwaren von HARIBO verlassen können.

Einbindung und Dialog

Für HARIBO ist der direkte Austausch mit seinen Verbrauchern maßgeblich. Niemand kann uns besser sagen, was er von unseren Produkten erwartet. Daher führen wir regelmäßige Befragungen, Tests und Marktforschungen durch, um Wünsche und Anforderungen kennen zu lernen. Und: Über unseren unternehmenseigenen Verbraucherservice sowie soziale Netzwerke halten wir den direkten Draht zu unseren Endkunden.

Vertrauen – immer wieder neu verdienen


In der internationalen Verbraucherbefragung „Most Trusted Brands“ belegte HARIBO in der Kategorie „Süßwaren“ in Deutschland auch 2020 den ersten Platz – zum 19. Mal in Folge. Ein Beleg für das langfristig gewachsene Verbrauchervertrauen, das wir – auch über eine verantwortungsvolle Vermarktung unserer Erzeugnisse – immer weiter rechtfertigen wollen.

Vermarktung – Wir werben mit unserem guten Namen


Vertrauensbildung braucht Zeit – und setzt nicht nur eine hohe Qualität von Produkten voraus, sondern auch ihre verantwortungsbewusste Bewerbung. Unsere Erzeugnisse sind Genussartikel und somit keine Grundnahrungsmittel. Das bedeutet in erster Linie: Sie sollen maßvoll genossen werden. Für die Werbung hat HARIBO sich 2016 freiwillig ein klares Regelwerk verordnet. Unsere Werbung richtet sich traditionell an Erwachsene. Diese freiwillige Selbstverpflichtung erstreckt sich auf sämtliche Aspekte der HARIBO-Produktvermarktung.

Kunden – gemeinsam handeln

Unsere Kunden nehmen in der HARIBO-Prozesskette eine zentrale Position ein: Sie sind das Bindeglied zwischen uns und unseren Verbrauchern. Und auch bei ihnen gewinnt nachhaltige Verantwortung immer mehr an Bedeutung.

Der Lebensmittelhandel befindet sich in einer ganz besonderen Situation: Bei ihren Eigenmarken können unsere Kunden selbst Einfluss auf Nachhaltigkeit nehmen. Bei den Erzeugnissen ihrer Lieferanten, die den Großteil ihres Sortiments ausmachen, müssen sie sich darauf verlassen können, dass die Hersteller selbst verantwortungsvoll produzieren.

Verantwortung übernehmen – und dokumentieren


Es ist folgerichtig, dass der Lebensmittelhandel die Verantwortung von Herstellern nachfragt. HARIBO legt seinen Kunden die eigenen Maßnahmen für eine nachhaltige Qualität unserer Produkte im Rahmen regelmäßiger Abfragen dar. Darüber hinaus haben wir uns 2015 entschlossen, unsere Produktionsstandorte nach dem international anerkannten SMETA-Standard für ethisches Wirtschaften prüfen zu lassen. Achtzig Prozent unserer Werke sind bereits auditiert oder schon in der zweiten Prüfrunde. Bis 2021 wird SMETA die HARIBO-Gruppe vollständig abdecken.

Verantwortungsvolles Handeln ist auch Bestandteil des HARIBO-Lieferantenkodex für unsere eigenen Zulieferer. Und nicht zuletzt regelt unser hauseigener Verhaltenskodex (Code of Conduct) alle Bereiche verantwortungsvoller Unternehmensabläufe und Geschäftsbeziehungen.

The page you are viewing does not match your location. Click here to select your country and see the content for your location.